Skip to main content

Buddha Statuen

Buddha Statuen Logo

Die Bedeutung von Buddha Statuen

Buddha Statuen sind plastische Bildnisse von Buddha (wörtlich übersetzt: „der Erwachte“), dem Religionsstifter des Buddhismus. Erste Abbilder des geistigen Führers dieser vor allem im asiatischen Raum verbreiteten Weltreligion sind bereits seit dem 2. Jahrhundert vor Christus bekannt, u.a. in Nordindien. Die Zahl der zunächst wenigen Buddha Statuen stieg im Laufe der Zeit schnell an und mit den unterschiedlichen Darstellungsformen entwickelten sich parallel dazu verschiedene Kunst- und Lehrtraditionen.

Buddha Statuen sind überaus ästhetische, dekorative Kunstwerke sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich, jedoch werden sie nicht in erster Linie dazu geschaffen, um das Auge des Betrachters zu erfreuen. Ihr weiterführender Zweck ist vielmehr, den Betrachter ganz im Sinne der buddhistischen Tradition zu erinnern, zu belehren und möglicherweise sogar zu erleuchten. Das Schaffen einer Buddha Statue wird von Künstlern des Buddhismus als gute Tat betrachtet, wodurch man sich einen positiven Einfluss auf die bevorstehende Wiedergeburt ausrechnet – ein zentraler Lehrsatz im buddhistischen Glauben.



Meditierende Buddha-Statue

17,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Heutzutage besitzen Buddha Statuen nicht nur einen religiös-spirituellen Hintergrund in der buddhistischen Lehre und im Volksglauben, sondern haben zunehmend an säkularer Bedeutung hinzugewonnen: Mittlerweile gelten Buddha Statuen weltweit als beliebte Mode- und Dekorationsartikel für Wohnzimmer und Gärten, da sie symbolisch für Spiritualität und zugleich Weltoffenheit stehen. Immer mehr Menschen der westlichen Zivilisation wenden sich den Weisheiten Buddhas zu und sehen in den Skulpturen die Verkörperung einer Lebenseinstellung.

Die Darstellungsformen Buddhas sind überaus vielfältig, jedoch haben die Statuen eine Gemeinsamkeit: Normalerweise wird Buddha als Ganzes gezeigt, nur die Körperhaltungen variieren jeweils. In letzter Zeit ist zu beobachten, dass lediglich das Haupt Buddhas als Statue zum Verkauf angeboten wird – eine solche Darstellung ist zwar traditionell eher unüblich, findet aber immer mehr Verbreitung.