Skip to main content

Balifahnen

Balifahnen Logo

Umbul Umbul, die balinesischen Gebetsfahnen

Hinter dem Begriff Umbul Umbul verbergen sich traditionelle balinesische Fahnen. Wörtlich übersetzt bedeutet „Umbul Umbul“ Drachenschwanz. In der Tat erinnern die Fahnen, die oft auch als Balifahnen oder Asienfahnen bezeichnet werden, in ihrer Form an einen Drachenschwanz. Ihren Ursprung haben sie auf der zu Indonesien gehörenden Insel Bali.

Im Vergleich zu den im westlichen Kulturkreis bekannten, meist rechteckigen Fahnen sind Umbul Umbul lange, schmale Fahnen.

Es gibt sie in allen möglichen Größen, von 0.60 m bis hin zu fünf bis sechs Metern Länge, wobei letztere im asiatischen Raum am verbreitetsten sind. Üblicherweise werden sie mit einer Längsseite an einem Bambusstab, der als Fahnenstange fungiert, befestigt. Die Spitze der Fahne ist nach unten umgebogen und wird teilweise zusätzlich mit einem kleinen Glöckchen und einem Spiegel geschmückt.

Es gibt bunte und einfarbige Balifahnen, wobei die Variante in einem Farbton häufiger anzutreffen ist. Jede Farbe hat dabei ihre ganz eigene Bedeutung – je nachdem, um welche religiöse bzw. rituelle Zeremonie es sich handelt, werden verschiedene Farben eingesetzt. Aufgrund ihrer gebogenen Form symbolisieren sie die Verbindung zwischen der Mutter Erde und dem Universum als eine Art Kreislauf.




Wozu dienen Balifahnen?

Als Gebetsfahnen sind Umbul Umbul auf Bali und auch in anderen asiatischen Ländern ein wichtiger Bestandteil von Riten, Feiern und Zeremonien der dort vorherrschenden hinduistischen Religion. Sie werden unter anderem bei Prozessionen mitgeführt und befinden sich zudem praktisch an allen Tempeln, in denen hinduistische Gottheiten verehrt werden. Die gebogene Form der Balifahnen steht sinnbildlich für das demütige Verbeugen der Gläubigen.

Des Weiteren kann man sie häufig an öffentlichen Plätzen, etwa Straßenrändern, an Stränden und auf Hügeln und Berggipfeln entdecken. Immer wieder findet man Gebetsfahnen, die mit einem Schlangendrachen bemalt sind. Dieses Motiv weist auf den Ursprung der Balifahnen hin: Der Legende zufolge entstanden sie aus einem Streit zwischen dem Nationalhelden Arjuna, einem Bogenschützen, und dem Affengott Hanuman. Der auf den Umbul Umbul-Fahnen dargestellte Drache soll dabei den Pfeil des Bogenschützen Arjuna symbolisieren.

Seit dem Jahr 2004 wird übrigens auf Bali alljährlich ein eigenes Flaggenfest veranstaltet, bei dem eine Vielzahl der schönsten Fahnen präsentiert wird.

Wie bereits erwähnt hat bei den Gebetsfahnen jede Farbe ihre eigene Bedeutung, die sich von der im westlichen Kulturkreis teilweise unterscheidet:

  • Weiß: Diese Farbe steht für Reinheit
  • Rot: Symbolisiert den Mut
  • Blau: Diese Farbe bedeutet sinnbildlich Ruhm
  • Gelb: Steht für die Ewigkeit
  • Grün: Ist ein Symbol für Frieden
  • Schwarz: Diese Farbe symbolisiert die Macht

 

Umbul Umbul als Gartendekoration

Neben dem Einsatz bei Tempelfesten und anderen rituellen Zeremonien und Prozessionen wird den Balifahnen eine weitere Funktion zugeschrieben: Sie beschützen dem hinduistischen Glauben zufolge das eigene Haus und die Familie, wenn sie im Garten aufgestellt werden. Durch ihre Position nahe des Hauses halten sie böse Geister und negative Einflüsse fern.

Falls Ihr Garten ohnehin im asiatischen Stil angelegt ist, dürfen balinesische Gebetsfahnen eigentlich nicht fehlen. Doch auch in europäischen Gärten setzen sie einen ganz besonderen, stimmungsvollen Akzent. Aufgrund der großen Vielfalt an Farben, Motiven und Größen ist für jeden Geschmack und jeden Garten etwas dabei. Durch ihre exotische Ästhetik bringen sie ein außergewöhnliches Ambiente in Ihren Garten.

Einen Überblick über verschiedene Modelle von Umbul-Umbul-Fahnen erhalten Sie unter www.bali-garten-fahnen.de